Allgemeine Geschäftsbedingungen Kathrin Rehbein Beratung & Training

 

1. Allgemeines und Geltungsbereich

1.1. Kathrin Rehbein Beratung & Training führt Trainings, Coachings und  Beratungen gemäß dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ( AGB) durch. Diese AGB gelten für alle vertraglichen Beziehungen zwischen Kathrin Rehbein Beratung & Trainingund dem Auftraggeber/Klienten. 

1.2. Mit der Beauftragung gelten diese als angenommen.  Abweichende Geschäftsbedingungen des Auftraggebers gelten nicht bzw. bedürfen der schriftlichen Zustimmung von Kathrin Rehbein Beratung & Training.   Auch in diesem Fall haben die AGB von Kathrin Rehbein Beratung & Training Vorrang vor ggf. entgegenstehenden AGB des Auftraggebers/ Klienten.

2. Vertragschluß

2.1. Verträge werden zwischen Kathrin Rehbein Beratung & Training und dem Auftraggeber /Klienten geschlossen. Auftraggeber/Klienten können natürliche oder juristische Personen sein. Der Auftraggeber/Klient kann die vertraglich vereinbarte Leistung persönlich entgegen nehmen oder eine andere geeignete Person  benennen, welche die Leistung ( Training, Coaching, Beratung, ) entgegen nehmen kann. Der Auftraggeber/Klient  bleibt in letzterem Fall jedoch Vertragspartner.

2.2. Der Vertrag zwischen Kathrin Rehbein Beratung & Training und dem Auftraggeber/Klienten bedürfen der Schriftform. Hierfür reichen auch Emails ( Vertrag vom Klienten unterschrieben als Anhang / Scan per Email übermittelt) aus.

2.3. Änderungen oder Ergänzungen des Vertrages sind nur dann wirksam, wenn sie durch Kathrin Rehbein Beratung & Training schriftlich, per Email oder postalisch bestätigt werden.

 

3. Leistungen

 

3.1. Für Umfang, Form, Inhalte und Ziele der Leistungen gelten die im schriftlichen Vertrag vereinbarten Bedingungen einschließlich der Termine. Des weiteren sind Termine vereinbart, wenn die Vertragsparteien übereinstimmend Termine  schriftlich bestätigen. Dies kann per Email oder postalisch erfolgen.

3.2. Zu Erstellung, Bereitstellung und Verwendung von Teilnehmerunterlagen für Seminare und Coachings siehe Urheberrecht.

3.3. Kathrin Rehbein Beratung & Training chuldet keinen Erfolg der Leistung und gewährt insofern auch keine Garantie. Ein Erfolg kann sich nur einstellen bei einer selbstverantwortlichen Mitarbeit, Vor- und Nachbereitung sowie  Umsetzung der erarbeiteten Ergebnisse durch den Auftraggeber /Klienten oder Teilnehmer.

3.4. Kathrin Rehbein Beratung & Training ernimmt im Rahmen der Karriereberatung keine Garantie für den Erfolg im Sinne Erhalt einer Anstellung oder den Zeitraum bis zum Erhalt einer gewünschten Anstellung. 

 

4.  Honorare und Zahlungsbedingungen

 

4.1. Die Angebote sind freibleibend. Änderungen durch Kathrin Rehbein Beratung & Training sind vorbehalten.

4.2. Es gelten die bei Vertragsabschluss vereinbarten Honorare bzw. Preise. Alle Honorar- und Preisangaben sind Endpreise.

4.3. Soweit bei Vertragsabschluss keine andere Regelung getroffen ist, ist der Rechnungsbetrag ohne Abzug sofort fällig und spätestens binnen 10 Tagen ab Rechnungsdatum auf das in der Rechnung angegebene Konto zu zahlen. 

4,4. Bei Inhouse-Workshops für Unternehmen außerhalb Hamburgs können weitere Kosten anfallen. Sofern nichts anderes vertraglich vereinbart ist, ist der Auftraggeber/Klient verpflichtet, neben dem Honorar alle im Rahmen des Auftrags anfallenden Kosten für Reise, Übernachtung, Raum- und Gerätemieten sowie benötigte Verbrauchs- und Moderationsmaterialien mit Ausnahme der Teilnehmerunterlagen und Handouts in Höhe der Selbstkosten von Kathrin Rehbein Beratung & Training zu tragen. Die Erstattung dieser Fremd- und Nebenkosten wird nach Entstehen fällig und in Rechnung gestellt.

 

4.5. Abweichend zu 4.3. gilt folgendes:

Bei Perspektiv - / Karriereberatungen wird mit Vertragsabschluss jeweils eine Abschlagszahlung in Höhe von 30% der vertraglich vereinbarten Summe sofort fällig und ist auf das in der Rechnung angegebene Konto unverzüglich zu überweisen. Die weiteren Fälligkeiten ergeben sich aus dem Vertrag.

Bei Akut-Coachings erfolgt aufgrund der Kurzfristigkeit der Maßnahme der Vertragsabschluss sowie der Versand der Rechnung für den ersten Termin parallel per Email. Das Honorar  ist vorab ( vor der ersten Coachingsitzung ) auf das in der Rechnung genannte Konto zu überweisen sofern keine anderen schriftlichen ( per Email) Absprachen getroffen wurden.

Bei Speed- Coachings ist das Honorar für das schriftlich ( per Email) gebuchte und von Kathrin Rehbein Beratung & Training schriftlich ( per Email) bestätigte Zeitfenster im voraus auf das in der Rechnung angegebene Konto zu zahlen. 

4.6. Zahlt der Auftraggeber /Klient nicht in der ihm in der Rechnung aufgegebenen Zahlungsfrist, so befindet er sich in Zahlungsverzug. Eine darüber hinaus ausgesprochene Mahnung hat keine Auswirkungen auf den Beginn des Verzugs. 

 

4.7. Befindet sich der Auftraggeber/Klient in Zahlungsverzug, ist Kathrin Rehbein Beratung & Training erechtigt, bis zur vollständigen Bezahlung aller offenen Rechnungen ihre Leistungen zurückzuhalten bzw. einzustellen.  Kommt es aufgrund des Zahlungsverzugs des Auftraggebers/Klienten  zu keiner weiteren Leistungserringung von Kathrin Rehbein Beratung & Training  hat der Auftraggeber für jede vertraglich vereinbarte, aufgrund Zahlungsverzugs jedoch entfallene Leistung  ( Training, Coaching, Beratung, ) ein Entgelt von 70% des vertraglich vereinbarten Honorars zu entrichten.

 

 

5. Terminvereinbarungen und Anmeldung

 

5.1. Zeit und Ort eines Coachings oder einer Beratung werden zwischen Auftraggeber/Klienten  und Kathrin Rehbein Beratung & Training invernehmlich vereinbart. Dies kann persönlich, telefonisch oder per Email erfolgen.
Vereinbarte Termine sind verbindlich. Der Auftraggeber/Klient  oder von diesem entsandte Teilnehmer verpflichtet sich, zu allen vereinbarten Terminen am vereinbarten Ort pünktlich zu erscheinen. 

 

5.2. Zeit und Ort von  Trainings  oder Speed - Coachings werden von Kathrin Rehbein Beratung & Training festgelegt.  Sofern es sich um einen Inhouse- Workshop  einer juristischen Person / eines Unternehmens handelt, findet der Workshop oder das Training in den Räumen des Auftraggebers/Klienten oder wie vertraglich vereinbart statt. 

 

5.3. Anmeldungen zu offenen Trainings oder Speed - Coachings werden in der Reihenfolge ihres Eingangs bearbeitet. Die Honorare  hierfür sind jeweils 4 Wochen vor Veranstaltungstermin fällig. Der Teilnehmer erhält eine Rechnung und nach Zahlung des Honorars eine Anmeldebestätigung.  

 

 

6. Terminabsagen 

 

6.1. . Absagen oder Terminverschiebungen eines Coachingtermins durch den Auftraggeber/Klienten sind bis zu   3  Werktage vor dem jeweiligen Termin schriftlich ( Email) oder telefonisch möglich und bis dahin kostenfrei.  Bei späterer Absage wird das Honorar für die vereinbarte Zeit zu 50% in Rechnung gestellt. Bei gleichtägiger Absage oder Nichterscheinen wird das volle Honorar als Ausfallhonorar fällig.

6.2. Terminverschiebungen eines Termins zur Perspektiv - / Karriereberatung durch den Auftraggeber / Klienten sind bis zu 5 Werktagen vor dem jeweiligen Termin schriftlich ( Email) oder telefonisch möglich und bis dahin kostenfrei. Bei späterer Absage wird das Honorar für die vereinbarte Zeit zu 50% in Rechnung gestellt. Bei gleichtägiger Absage oder Nichterscheinen wird das volle Honorar als Ausfallhonorar fällig.  Bei Absagen eines Termins- zu Perspektiv -/Karriereberatung durch den Auftraggeber / Klienten ohne Vereinbarung eines Alternativtermins werden bis zu 5 Werktage vor dem jeweiligen Termin 100 € Stornogebühr fällig. Bei späterer Absage wird das Honorar für die vereinbarte Zeit zu 50% in Rechnung gestellt. Bei gleichtägiger Absage oder Nichterscheinen wird das volle Honorar als Ausfallhonorar fällig. 
 

6.3. Für den Fall, dass Kathrin Rehbein Beratung & Training einen Coaching- oder Beratungstermin aus dringlichen Gründen absagen oder verschieben muss, wird der Auftraggeber/Klient schnellstmöglich schriftlich ( per Email) oder telefonisch verständigt, und es
wird ein Ersatztermin angeboten. Weitere Ansprüche des Auftraggebers, insbesondere Schadenersatzansprüche bestehen nicht.

6..4. Die Stornierung eines gebuchten Trainings ist bis 8 Wochen vorher kostenfrei möglich.
Eine spätere Stornierung ist bis zu 4 Wochen vorher gegen eine Stornierungsgebühr von € 100 möglich. Bei einer späteren Stornierung oder Nichterscheinen wird die vollständige Gebühr für den Workshop  fällig und ist zahlbar.

 

6.5. Für den Fall, dass die erforderliche Teilnehmerzahl für ein Training nicht zustande kommt und aus diesen Gründen abgesagt werden muss, wird  Kathrin Rehbein Beratung & Training die Teilnehmer  ehest möglich informieren und die Teilnehmer erhalten die bereits gezahlte Teilnehmergebühr zurück. Weitere Ansprüche darüber hinaus bestehen nicht.

 

 

7 . Urheberrecht

 

7.1. Sämtliche Publikationen, Trainings-, Coaching- und Beratungskonzepte, Angebote, persönlich erstellte Unterlagen wie z.B. MP3- Dateien, CDs, E-Books, Kurs-Unterlagen sind nach dem Urheberrecht geschützt.

 

7.2. Alle dem Auftraggeber /Klienten/Teilnehmer ausgehändigten Unterlagen sind für den persönlichen Gebrauch bestimmt. Dem Auftraggeber/Klienten/Teilnehmer ist es nicht gestattet, die Unterlagen oder Teile daraus Dritten zugänglich zu machen oder zu vervielfältigen. Eine Veröffentlichung - auch auszugsweise - ist untersagt und kann strafrechtlich verfolgt werden.

 

7. Haftung

 

7.1. Kathrin Rehbein Beratung & Training verpflichtet sich, alle vereinbarten Dienstleistungen  nach bestem Wissen und Gewissen sorgfältig auszuführen.


7.2. Eine Gewährleistung für Erfolg bei der Erbringung der Dienstleistung im Coaching und/oder der Karriereberatung und/oder bei Workshops/Trainings wird ausgeschlossen und besteht nicht. Eine entsprechende Haftung wird ausgeschlossen.

 

7.3. Sofern der Auftraggeber Unternehmer ist, haftet Kathrin Rehbein Beratung & Training icht für mittelbare Schäden, Mangelfolgeschäden sowie für entgangenen Gewinn. Ferner ist die Haftungshöhe von Kathrin Rehbein Beratung & Training auf vertragstypische und vorhersehbare Schäden maximal in Höhe der im Vertrag vereinbarten Honorarsumme beschränkt.

 

7.4. Der Auftraggeber/Klient bestätigt mit der Anmeldung zu Trainings, Coachings, Beratungen oder Veranstaltungen selbstverantwortlich zu handeln und Kathrin Rehbein Beratung & Training von sämtlichen Ansprüchen freizustellen. Sofern der Auftraggeber/Klient  eine juristische Person / ein Unternehmen ist und eine geeignete Person  entsendet,  stellt der Auftraggeber/Klient Kathrin Rehbein Beratung & Training von sämtlichen Ansprüchen die sich aus dem Auftrag ergeben können frei.

7.5. Ferner erkennt der Auftraggeber / Klient an und bestätigt mit der Vereinbarung / der Anmeldung, dass er selbst oder die von ihm entsandte geeignete Person für seine/ihre körperliche, seelische und psychische Gesundheit in vollem Maße innerhalb und außerhalb der Coachings und /oder Beratungen und/oder Workshops selbstverantwortlich ist  und für eventuell verursachte Schäden selbst aufkommt.

7.6. Dem Auftraggeber/Klienten  sowie dem Teilnehmer ist bekannt, dass ein Coaching oder eine Beratung  keine Psychotherapie ersetzt.

 

8. Vertraulichkeit und Datenschutz 

 

8.1. Kathrin Rehbein Beratung & Training verpflichtet sich, über alle im Rahmen der Tätigkeit bekannt gewordenen beruflichen, betrieblichen oder persönlichen Angelegenheiten des Auftraggebers/Klienten auch nach Beendigung des Vertrages Stillschweigen zu bewahren.

 

8.2. Kathrin Rehbein Beratung & Training ist befugt, ihr anvertraute personenbezogene Daten im Rahmen ihrer Tätigkeit zu verarbeiten oder verarbeiten zu lassen. Bei Einschaltung Dritter hat Kathrin Rehbein Beratung & Training deren Verpflichtung zur Verschwiegenheit sicherzustellen. 

 

8.3. Kathrin Rehbein Beratung & Training verpflichtet sich zur Geheimhaltung sämtlicher Vorgänge , die durch die Zusammenarbeit mit dem Auftraggeber / Klienten/ Teilnehmer bekannt geworden sind, sofern diese nicht dem dringenden berechtigten Interessen von Kathrin Rehbein Beratung & Training entgegenstehen ( z.B. zur Durchsetzung von Honorarforderungen).

 

8.4. Weitere Angaben zum Datenschutz finden Sie hier.

 

9. Schlussbestimmungen

 

9.1. Nebenabreden und Vertragsänderungen bedürfen zu ihrer Rechtswirksamkeit der Schriftform. Von diesem Erfordernis kann weder mündlich noch stillschweigend abgewichen werden.

 

9.2. Sollten eine oder mehrere Bestimmungen des Vertrages oder dieser AGB unwirksam sein oder ihre Rechtswirksamkeit später verlieren, so wird hierdurch die Gültigkeit der übrigen Bedingungen nicht berührt. 

 

9.3. Das Vertragsverhältnis unterliegt ausschließlich dem Recht der Bundesrepublik Deutschland.

 

9.4. Als Gerichtsstand wird Hamburg vereinbart.

 

Stand November  2018

 

 

 

 

 

Fotos auf dieser Seite: Copyright Kathrin Lemkau-Aschermann