· 

Alternative Vorsätze für 2021

 

Die üblichen guten Vorsätze kennen wir alle: mehr Sport machen, gesünder essen, mehr Zeit mit der Familie verbringen, das Meditieren anfangen, Abnehmen, endlich die Masterarbeit fertigschreiben, stressfreier leben. Viele davon sind im Februar schon wieder vergessen.

 

Ich habe eine paar alternative Impulse für Dich – vielleicht ist etwas dabei, das Du umsetzen möchtest:

 

  1. Nimm in den nächsten Monaten konsequent nur noch an jedem zweiten Meeting / jeder zweiten Videokonferenz teil und schau, ob Du etwas vermisst
  2. Verabrede Dich einmal im Monat mit jemandem aus Deinem Unternehmen zum Lunch, den Du noch nicht näher kennst – das geht auch virtuell.
  3. Erweitere Dein Netzwerk gezielt um 5 Personen, die Dich in etwas weiter bringen, und nimm Kontakt auf
  4. Screene Deine sozialen Netzwerke im Sinne „weniger ist mehr“. Frag Dich, ob Du mit allen, mit denen Du in 2020 keinerlei auch irgendwie gearteten (virtuellen) Kontakt hattest, vernetzt bleiben möchtest. 
  5. Mach einmal in der Woche früher Feierabend und tue etwas nur für Dich.
  6. Lade den Kollegen oder die Kollegin, mit dem/der Dich in Deinem Team am wenigstens verbindet, zum gemeinsamen Kaffee ein und hör zu.
  7. Kauf Dir für Dein Büro ( im Homeoffice)  eine Zwitscherbox – sie reagiert auf Bewegungsmelder (kannst Du einstellen) und freu Dich dran – das Vogelzwitschern macht fröhlich und entspannt ungemein.
  8. Schreib Dir 5 Wünsche auf, die Du in 2021 unbedingt realisieren willst und visualisiere sie an einer Pinnwand, die Du häufig im Blick hast.
  9. Übertrage die Verantwortung für eine wichtige Aufgabe, die bisher immer nur Du wahrgenommen hast, an ein Mitglied aus Deinem Team und übe Dich in Vertrauen.
  10. Verbrauche weniger Papier und überlege Dir bei jedem Dokument und jeder Mail, ob Du sie wirklich ausdrucken musst.
  11. Nutze noch mehr die Freiräume die Du hast. Trau Dich und gestalte! Fang am 4.1.2021 damit an.
  12. Telefoniere mehr und schreib weniger Mails. Das ist zuweilen anstrengender, Du erfährst mehr und kannst die Perspektive Deines Gesprächspartners gleich mit einbeziehen.
  13. Schau Dir Deinen Terminkalender 2020 an und reflektiere, in welcher Zeit Du Dich am besten gefühlt hast. Welche und wieviel Termine hattest Du in der Zeit? Woran hast Du gearbeitet? Mit welchen Menschen warst Du zusammen? Das kann Dir gute Hinweise für Deine (Termin) - Planung in 2021 geben. 
  14. Bevor Du ein Gespräch mit jemandem hast, der Dich regelmäßig nervt, nimm Dir 5 -10 Minuten vorher Zeit und überlege Dir mindestens 3 gute Eigenschaften dieser Person
  15. Überleg Dir, was Du erreichen willst und umgib Dich in 2021 mit mindestens 3 Menschen, die diese Eigenschaften bereits haben
  16. Pflege Dein Netzwerk aktiv: Tue mindestens einmal die Woche etwas für einen (virtuellen) Netzwerkpartner

 

 

Wenn etwas dabei ist, freue ich mich. Wenn Du mehr Anregungen brauchst, sprich mich gern an.

 

Kathrin Rehbein

info@kathrinrehbein.de