· 

Change - Kompetenz - Führung in agilen Strukturen

Sicher führen im Wandel

Die Art wie wir arbeiten, verändert sich grundlegend. Im Organisations – Umfeld sprechen wir immer noch von Change.  Meint Change heute noch das klassische Change Management oder müssen wir in einer agilen und vernetzen Welt anders denken?

 

Ja und nein.

 

Führung, Mitarbeiter und Projektteilnehmer müssen heute beides im Blick haben und sinnvollerweise über entsprechende Kenntnisse verfügen. 

Zum einen das Wissen um Emotionen in Change – Prozessen :  Menschen reagieren auf Veränderung zunächst primär mit Angst. Das Gehirn kann in Bruchteilen von Sekunden keine Chancen oder andere positive Aspekte wahrnehmen.  Das heißt, Menschen brauchen in Change – Prozessen Raum für ihre Emotionen. Aber gerade diese Emotionen sind wertvoll, wenn ich in der Führung damit umzugehen weiß und als Emotional Leader Gefühlen meiner Mitarbeiter mit eigenen Gefühlen wirksam begegne.
Darüber hinaus ist das Wissen um typische Verhaltensmuster von Einzelnen, Teams und auf Organisationsebene sinnvoll, um entsprechend proaktiv agieren zu können. Dies übrigens nicht nur für Führungskräfte sondern für alle Mitarbeiter.

 

In agilen und vernetzten Strukturen ist Veränderung ein Normalzustand und kein Spannungsfeld zwischen alter und neuer Stabilität.  Agilität bedeutet auch nicht DIE eine große Veränderung, sondern Change vollzieht sich täglich in vielen kleinen Schritten an vielen Stellen im Unternehmen und wird von den Mitarbeitern initiiert. Selbstwirksamkeit und Selbstorganisation der Mitarbeiter wird vorausgesetzt.

 

Unternehmen sind heute nicht nur old-school im Sinne hierarchisch oder vollkommen agil. Viele Unternehmen und Menschen, die darin arbeiten, suchen ihren Weg  zwischen diesen beiden Polen bzw. sind auf dem Weg.  Und ein Unternehmen auf dem Weg kann nicht alle Mitarbeiter entlassen, um agile Mitarbeiter einzustellen.  Auch das ist ein Lernfeld für CFOs und Personaler : nicht Menschen austauschen, sondern den eigenen Mitarbeitern die Chance zu geben, die Veränderung mitzugehen und sich auch emotional zu entwickeln. Insofern ist es wichtig, Führungskräften und Mitarbeitern möglichst viel Orientierung zu geben,  wie Menschen und Teams in Veränderungsprozessen reagieren, was der Unterschied zwischen alten und neuen Strukturen bedeutet und wie Selbstwirksamkeit und Selbstorganisation unterstützt und erreicht werden kann. Und das Schritt für Schritt und jeden Tag.

 

Wenn Sie das Thema Change-Kompetenz vertiefen wollen, melden Sie sich gern zum Seminar Change-Kompetenz - Sicher führen im Wandel am 3.4.2020  in Hamburg an. Es gibt noch wenige freie Plätze. Melden Sie sich hier an.

 

 

Copyright Kathrin Rehbein